DER KREATIV-BLOG FÜR FAMILIEN MIT KINDERN
READING

Traumfänger basteln: Kinderleicht zu schönen Träum...

Traumfänger basteln: Kinderleicht zu schönen Träumen

Neulich kam meine kleine Maus vom Spielen bei ihrer Freundin nach Hause und hat mir ganz aufgeregt von einem Traumfänger erzählt, den sie bei ihrer Freundin gesehen hatte. Ein Traumfänger, in dem sich die bösen Träume verfangen und nur die guten durchfliegen können.
Sie war so begeistert von der Idee, dass man mit einem Traumfänger nur noch von schönen Dingen träumt. Da hab ich mich gleich daran gemacht zu schauen, wie man denn Traumfänger basteln kann.

Im Internet habe ich viele tolle Inspirationen gefunden. Doch da sich meine kleine Maus jeden Abend einen Prinzessinnen-, Feen- oder Einhorn-Traum wünscht, war klar, dass es ein Traumfänger mit vielen Pastellfarben, Perlen und Bändern werden sollte.

Also habe ich mich auf die Suche nach verschiedenen Materialien gemacht und dann gemeinsam mit meiner kleinen Maus diesen wunderschönen schlaf-schön Traumfänger gebastelt:

Das Material:

  • Metall- oder Holzring (ca. 20cm Durchmesser)
  • Weiße Wolle
  • Bunte Perlen
  • Buntes Band (Spitzenband, Geschenkband, Pompomborte…)
  • Kunstblumen
  • Heißklebepistole
  • Schere

Traumfänger basteln

Die Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Der Metall- oder Holzring
Als aller erstes wird der Ring mit Wolle umwickelt. Hierfür wickelt man ein paar Zentimeter von der Wolle ab und knotet die Wolle am Ring fest. Ganz wichtig dabei ist, dass man die Wolle nicht vom Wollknäul abschneidet. Sobald der Knoten fest sitzt, kann man anfangen die Wolle um den Ring zu wickeln. Diese muss sehr fest gewickelt werden und immer wieder nah zusammengeschoben werden. Sobald der komplette Ring umwickelt ist, kann man die beiden Ende miteinander verknoten. Man braucht ein bisschen Übung und Geduld, aber man bekommt schnell den Dreh raus 🙂 Mit etwas dickerer Wolle geht es etwas schneller und besser.

2. Das Traumfängernetz
Um das Traumfängernetz herzustellen benötigt man ca. 2-3 Meter Wolle. Diese wird vom Wollknäuel abgeschnitten und am Ring festgebunden. Um das Netz mit schönen Perlen zu verzieren, kann man nun immer 3 Perlen in unterschiedlichen Farben zusammensuchen und zurechtlegen. Nun geht es schon mit dem Netz los.
Perlen auffädeln, Wollfaden quer über den Ring spannen, Faden einmal um den Ring wickeln – Perlen auffädeln, Wollfaden quer über den Ring spannen, Faden einmal um den Ring wickeln –diese Schritte werden wiederholt bis das Traumfängernetz fertig ist. Dann wird der Wollfaden wieder am Ring festgeknotet und der restliche Faden abgeschnitten.

3. Die Bänder
Nun geht es ans Verzieren des Traumfängers mit den vielen bunten Bändern. Die Länge dieser ist jedem selbst überlassen. Man sollte jedoch beim Abschneiden der Bänder darauf achten, dass man die doppelte Länge von der gewünschten Endlänge abschneidet. Die einzelnen Bänder werden dann in der Mitte gefaltet, so dass sozusagen eine Schlaufe entsteht. Diese Schlaufe legt man dann von vorne nach hinten über den Ring und zieht die beiden Enden durch die Schlaufe durch.

4. Die Blumen
Nun werden am oberen Rand, dort wo die Endstücke der Wollfäden festgeknotet wurden, die Blumen angebracht. Diese lassen sich ganz einfach mit etwas Kleber von einer Heißklebepistole am umwickelten Ring befestigen. Und fertig ist der Traumfänger.

Anfangs scheint es, also wäre es sehr aufwändig und schwierig einen Traumfänger zu basteln. Hat man jedoch erst einmal alle Materialien und ist die Anleitung Schritt-für-Schritt durchgegangen, ist es wirklich garnicht schwer. Diese Traumfänger sind nicht nur toll für die eigenen Kinder, sondern auch ein tolles Geschenk für die besten Freunde der Kinder. Man kann sie in so vielen unterschiedlichen Varianten basteln, so dass ein kleines, individuelles Geschenk daraus entsteht.


Hallo, ich bin Corinna, Grafikerin, Fotografin, Ehefrau und Mama einer kleinen Maus. Ich bin verrückt nach Kreativem, Tanzen und Käsekuchen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

INSTAGRAM