DER KREATIV-BLOG FÜR FAMILIEN MIT KINDERN
READING

Ich bin dann mal weg – wenn Mama eine Auszeit brau...

Ich bin dann mal weg – wenn Mama eine Auszeit braucht

Mama, Mama, Mama! Maaamaaaaa!

So geht das schon den ganzen Morgen. Warum rufen die Kinder eigentlich immer nach mir? Papaaaaaa, klingt doch auch ganz toll.

Heute ist mir das alles zuviel. Ich habe schlecht geschlafen, weil die Kinder unruhig waren – die Woche war anstrengend. Heute möchte ich nicht Mama sein. Heute möchte ich meinen Koffer packen, auf eine einsame Insel flüchten und eine Auszeit haben.

Ich bin müde, hatte noch keinen Kaffee und in meinem Kopf sind schon wieder so viele Dinge die noch erledigt werden müssen.

Die Tage sind so durchgetaktet: 06:00 aufstehen, Frühstück für die Kinder machen, Kaffee für die Erwachsenen. Danach die Kinder fertig machen. Zwischen Kinder anziehen und Zähneputzen ziehe ich mich selbst schnell an – ach das von gestern geht heute auch nochmal. Dann schnell selbst Zähne putzen ein bisschen Schminke , Haarspray.

Ein Blick auf die Uhr: Wir müssen los.

Die Kinder in den Kindergarten, ich und mein Mann auf die Arbeit. Oft denke ich, was wäre wenn ich jetzt nicht auf die Arbeit fahre, sondern einfach weiter, nach Paris? Ans Meer?

Auf der Arbeit geht es dann weiter. Die to-do Liste wird jeden Tag länger und die Stunden immer kürzer. Schon ist der halbe Tag rum. Wieder hetzen, von der Arbeit in die Kita. Ich möchte meine Kinder ja nicht als letztes abholen. Wir wollen ja auch noch Zeit miteinander verbringen. Zeit die so wertvoll und so wichtig für uns ist – nicht nur für die Kleinen auch für uns Erwachsene.

Aber heute, nein heute möchte ich mal nur für mich sein. Ich möchte in einem Kaffee sitzen, gemütlich in aller Ruhe einen Kaffee trinken, vielleicht sogar ein leckeres Stück Kuchen essen. Und nein, ich möchte diesen Kuchen mit niemandem, wirklich niemandem teilen. Ich möchte es genießen. Nur ICH! Meine kleine Auszeit!

Ist das egoistisch? Bin ich eine schlechte Mutter? Liebe ich meine Kinder nicht genug? Hätte ich besser keine Kinder bekommen? Kann ich das alles einfach nicht? Bin ich überfordert?

Alle diese Fragen saussen mir durch den Kopf, wenn ich einfach mal nur ICH sein möchte. Das alte ich, das nicht immer funktionieren muss, alle Termine im Kopf hat und auf alles eine Antwort hat. Ich habe selbst schon viele Blog Beiträge zu diesem Thema gelesen und bin froh, dass es nicht nur mir so geht. Wir sind Mamas und keine Maschinen und dürfen uns auch mal fallen lassen.

Eine Auszeit ist wichtig. Wichtig für die eigene Seele und auch wichtig für das Familienleben. Wenn wir immer nur funktionieren und versuchen perfekt zu sein werden wir nicht glücklich. Dann gibt es Streit, vor allem zwischen den Erwachsenen, weil einer immer denkt er wäre benachteiligt.

Man muss kein schlechtes Gewissen haben, wenn man einfach mal seine Ruhe haben möchte.

Nur glückliche Eltern sind auch gute Eltern!

PS: Wenn ich abends vor dem Zubettgehen nochmal in die Kinderzimmer linse und sehe wie zufrieden sie da schlafen und von einem aufregenden Tag im Wald oder auf dem Spielplatz träumen – dann beantworten sich die komischen Fragen die einem manchmal durch den Kopf schießen von ganz alleine!

Schlaft schön, ihr Lieben meines Lebens!


Von Eltern für Eltern. Ehrlich, offen, lustig oder ernst. Hier können Gedanken, Gefühle und Erfahrungen ausgetauscht werden. Ganz privat, aber dennoch persönlich!

Eine Kommentarfunktion ist nicht verfügbar.

INSTAGRAM